News:
Foto der vier Bandmitglieder in schwarz/weiß
Foto der vier Bandmitglieder in schwarz/weiß

SIND

Photo
EyeCandy Berlin
Text
Sinnbus

Sie sind die Band mit dem schwer googlebaren Namen, die auch in diversen Gesprächen sehr häufig für Verwirrung sorgen. Nach diversen Umbesetzungen und einer musikalischen Neuorientierung kehrt die Berliner Band SIND am 23. Oktober 2020 mit ihrem zweiten Album "Vielleicht ist es anders als Du denkst" zurück. Ein radikales, mutiges, haltungsstarkes Werk!


Es ist ist die musikalische Untermalung des Kleinstadtlebens, was vielleicht auch daher rührt, dass drei Bandmitglieder, so wie wir auch, aus den tiefen Mecklenburgs kommen. Ein Film von wilden Sommernächten am See, im Rausch, auf dem Rad, unter den Lichtern der Laternen, macht sich beim hören breit.


Erst fünf, dann drei, dann vier. Die Karriere der Gruppe SIND war zuletzt einem personellen und inhaltlichen Wandlungsprozess unterworfen, der sich nun auf dem zweiten Album der Berliner niederschlägt. Das Album ist ein Rausch, allerdings ohne Kater am nächsten Morgen. So präsentiert sich hier eine Band, reflektierter und haltungsstärker als noch auf dem Debüt (2018).


Überhaupt haben die diversen Häutungen im SIND-Universum der Musik ausgesprochen gut getan. Nur ein gutes Jahr nach dem großen Umbruch hat die Band bereits ihr zweites Album fertiggestellt. Produziert haben SIND "Vielleicht ist es anders als Du denkst" um den Jahreswechsel 2019/20 mit Aaron Ahrends und Michael Ungerer im Studio 25 am Berliner Holz markt. Das Album beginnt mit euphorisch jubilierenden Gitarren und den programmatischen Zeilen der ersten Single "Welt verändern“.


Aber keine Angst: Auch wenn es perfekt passt, ist "Vielleicht ist es anders als Du denkst" natürlich kein rein autobiografisches Album. Es ist halt nur wieder einer dieser SIND-Zufälle, dass die Umbrüche der großen Welt da draußen und jene in der kleinen Welt von SIND so gut zusammenpassen. Denn während es auf "Irgendwas mit Liebe" um Lebenshunger, der Suche nach Liebe und eine große Freundschaft ging, präsentieren SIND sich auf dem neuen Album reflektierter und haltungsstärker.


Es geht um die Zeit, die vergangen ist, ums sogenannte Erwachsenwerden, um Reifeprozesse als Menschen, Gesellschaft und Band. "Wir hatten das Gefühl, dass wir etwas sagen wollen", so Ludwig, "über unsere Vergangenheit, zur politischen Großwetterlage und einigen anderen Dingen." Am offensichtlichsten wird das in "Mauern", einer getragenen Midtempo-Elegie mit Zeilen wie "Vorhang auf, hier kommt die Angst, weil Sie schon wieder mit Dir Tango tanzt". Es geht um den Egoismus in uns allen, um innere und äußere Mauern und um mangelnde Solidarität und die Angst, die ja überhaupt erst das Fundament von Rassismus und Ausgrenzung bildet.


Aber auch wenn es um das Verschwinden kreativer Freiräume in Berlin, den Aufstieg der AFD oder um Rassismus geht: Man würde SIND nicht gerecht werden, würde man "Vielleicht ist es anders als Du denkst" als ein rein politisches Album beschreiben. "Lotte", "Romeo & Julia", "Hanne" oder "Warum fragst Du" belegen, dass Beziehungsanalyse und Love-Story immer noch ein großer Bestandteil dieser Musik sind.


Dazu finden SIND hochmelodiöse, in Teilen wonnig-melancholische Melodien, die sie in dieser Form vorher nicht hatten, die ihnen aber sehr gut stehen. Und natürlich kann diese Band auch 2020 immer noch die fetteste Party der Stadt feiern:"Trockeneis" brilliert mit Italo-Pop-Bezügen – Eros Ramazzotti lässt grüßen –, einer eleganten Lässigkeit und ist ebenso wie die schwelgerische Indie-Hymne "Bataillon d’Amour" ein unwiderstehlicher Hit.


Es sind solche Momente, an denen SIND eben doch noch klar die gleiche Band sind. SIND machen immer noch mitreißende moderne Rockmusik mit maximalem Pop-Approach. Sie sind jetzt nur präziser, wacher und irgendwie angekommener. Und das hört man und fühlt man, aber überzeugt euch selbst!

2021/08/26 - 28 • Neustrelitz • 2021/08/26 - 28 • Neustrelitz • 2021/08/26 - 28 • Neustrelitz • 2021/08/26 - 28 • Neustrelitz • 2021/08/26 - 28 • Neustrelitz • 2021/08/26 - 28 • Neustrelitz • 2021/08/26 - 28 • Neustrelitz • 2021/08/26 - 28 • Neustrelitz • 2021/08/26 - 28 • Neustrelitz • 2021/08/26 - 28 • Neustrelitz •
Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Wir finden statt

Das Immergut Festival 2021 ist genehmigt und findet, wie geplant, vom 26. bis 28. August zu besten Wetterprognosen statt! Hier findet ihr unseren Hygiene-Leitfaden.