NEUES:
Jens Balzer, Autorenporträt
Jens Balzer, Autorenporträt

Jens Balzer

Foto
Barbara Dietl
Text
Sepp

Vor nun vier Jahren habe ich mich im Text zu Jens Balzer gefragt, ob es clever ist, einen Musikkritiker auf das eigene Festival einzuladen, und mich mit der Aussicht auf einen – im schlimmsten Fall – gut lesbaren Verriss in einer Zeitung getröstet. Nun, so weit kam es damals nicht und auch im vorletzten Jahr nicht, als der Autor leider krankheitsbedingt absagen musste und auch im letzten Jahr nicht, weil es einfach nicht möglich war. Umso schöner, dass es bereits im letzten Jahr das Angebot vom Autor Jens Balzer für einen neuen Versuch gab und dieses Angebot weiterhin gilt – keine Wiederholung aus Pflichtgefühl. Vielmehr ein Zeichen für die popkulturelle Bedeutung von Festivals wie dem Immergut.

Pop war und bleibt das Hauptthema von Jens Balzer, der Autor und Kolumnist bei verschiedenen Zeitungen wie „Die Zeit“ und im Radio ist und den „Popsalon“ am Deutschen Theater in Berlin betreut. Im neusten Buch „High Energy“ beschreibt und analysiert Jens Balzer die Achtziger, ein popkulturelles Jahrzehnt, das leider zu oft nur als Beiwerk von Radioslogans („Die beste Musik aus…“ – naja, meistens eher nicht) und in nostalgischer Verklärung auftaucht. Als Musikfan ist es wiederum sehr wohltuend, dass musikalische Entwicklungen des Jahrzehnts seit einigen Jahren wiederentdeckt, aufgegriffen und weiterentwickelt werden und damit auch spannende Bands und Künstler*innen für den Immergut-Kosmos entstehen ließen. Die Popkultur als ein natürlicher Begleiter gesellschaftlicher Entwicklungen ist im Buch „High Energy. Die Achtziger – Das pulsierende Jahrzehnt“ der rote Faden, den Jens Balzer durch die Themen zieht. Das Buch ist die logische Fortsetzung von Balzers Buch über die Siebziger und steht inhaltlich auch ein wenig in Bezug zur Analyse von „Pop und Populismus“ im letzten Buch. Popkultur und die Guten? Die Gemengelage in den Achtzigern zwischen Progressivität und restaurativen Verzagen wird in den Blick genommen und nonchalant mit uns allen bekannten Phänomen verknüpft. Super Mario, Walkman, Fluxkompensator als Stichwortgeber, die Jens Balzer nutzt, gewohnt pointiert und wortgewandt die popkulturellen und gesellschaftlichen Entwicklungen zu analysieren, zu verknüpfen und zu bewerten.

Willkommen im Klub – egal ob Lese- oder Debattierklub. Der Blick hinter die Klischeebilder von Fönfrisuren, Pornoschnauzbärten und Schulterpolstern ist dann auch die Klammer zum Jetzt. Sicherlich kein „history repeats itself“, aber nicht zu vernachlässigen. Mit seinen Themen passt der „Popkardinal“ Jens Balzer in beide Klubformen. Diskurs darf auch unterhaltsam sein – im gemütlichen Birkenhain. Auf die Gesundheit!

Das Projekt wurde gefördert im Rahmen von "Neustart Kultur" der Beauftragt der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz •
Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.