NEUES:
Alyona Alyona
Alyona Alyona

Alyona Alyona

Foto
Alexander Dobrev
Text
Sepp

Es ist schon ein paar Jahre her als es in der Schule um die Wahl der ersten, zweiten und gar dritten Fremdsprache ging. Englisch, Französisch, Latein - Russisch verschwand über die Schuljahre einfach als Wahlmöglichkeit. Einen Sprachklub gab es nicht. Schade, denn ein wenig Sprachgefühl bleibt meist hängen und ich könnte heute zumindest ansatzweise richtig mitsingen bei Alyona Alyona.

Alyona Alyona ist ein Phänomen – ihr neues, drittes Album kommt augenzwinkernd als „Galas“ (Hype) um die Ecke. Ihre bisherige Reise gleicht einen Musikmärchen, von der Provinz über einen Kiewer Vorort in die Welt. Zum Glück ein Märchen ohne ermüdende Klischees: auf dem neuen Album präsentiert Alyona Alyona einen vielfältigen musikalisch-thematischen und Sprachenmix dank Kollaborationen mit Musiker*innen aus allen Ecken der Erde. Alyona Alyona selbst rappt auf Ukrainisch – nicht Englisch, nicht Russisch – und hat damit einen Nerv in der Heimat getroffen. In ihren Songs erzählt Alyona Alyona lebensnahe Geschichten aus ihrem Alltag – Bling Bling, Drogen und Protzerei kommen in diesen Geschichten nicht vor. Warum auch? Diese überholten Klischees und überflüssigen Geschichten interessieren Alyona Alyona nicht, Klischees scheinen ihr prinzipiell egal zu sein. Sie macht Musik für sich und wer zuhören möchte, ist willkommen. Das Video zum Song „Rybky“ (Fischlein) wurde Ende 2018 auf Youtube veröffentlicht und sorgte für eine so starke mediale Aufmerksamkeit, dass aus Alyona Sawranenko, die in Kiew wohnt und ausgebildete Vorschullehrerin und Psychologin mit Berufserfahrung im Kindergarten ist, ein Rollenmodell wurde, das über die Landesgrenzen hinausstrahlt. Schließlich ist die Ukraine nun wirklich nicht für eine Hip-Hop-Szene bekannt, geschweige denn Hip-Hop-Künstlerinnen. Diese Situation hat sich geändert seit Alyona Alyona Menschen außerhalb Ukraine - auch in Deutschland - begeistert. Nicht nur in Musikvideos, sondern auch live: Mit einer unglaublichen Präsenz, viel Charme und Witz agiert sie als Fixstern, fette Beats, Flow und Groove im Gepäck – wie sollen die Zuschauer da stillstehen?

Still sitzen unerwünscht. Um diese Geschichte auch schulisch zu beenden: Es lohnt sich, bis Ende August ein wenig Ukrainisch zu lernen – oder einfach die Texte von Alyona Alyona in der englischen Version zu googlen: „Я просто пишка (пушка) пишка“ . Puschka – Bombe.

26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz • 26.-28.08.2021 • Neustrelitz •
Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Der August wird Immergut

Corona Pipapo, aus Mai wird August. Aus 5000 werden 3000, eine Zahl die in Mecklenburg auch super funktioniert. Wir sehen uns, ne?